Australia
Information
Berichte & Fotos
Touristengebet
Kontakt
 


I’m dreaming of a white Christmas…

(Karte Wegstrecke)

Die Meldung von Schneesturm und frostigen Temperaturen sind bis nach Australien vorgedrungen. Auch hier war das Wetter in den letzten Tagen nicht immer "blendend", allerdings können wir nicht gerade von solchen Tatsachen berichten.

Melbourne haben wir am 23. wieder verlassen und sind weiter Richtung Süden gezogen. Ursprünglich geplant war ein mehrtägiger Trip nach Tasmanien, doch dieser ist ins Wasser gefallen, da die Fähre bereits ausgebucht war. Zum guten Glück, könnte man sagen, denn wir haben die gefahrenen Kilometer bis hier hin genossen, wobei nicht alles ganz problemlos ging! Schon vor Melbourne haben wir festgestellt, dass irgendetwas mit der Servolenkung nicht stimmt. So sind wir in Anglesea in eine Garage gefahren und haben den Defekt flicken lassen. Nun scheint es wieder gut zu sein.

Anglesea haben wir nicht nur das Auto reparieren lassen, sondern das erste Mal auch in der Freiheit lebende und hüpfende Kängurus besucht. Unsere Reiseführer haben uns verraten, dass hier die Kängurus auf dem Golfplatz grasen. Gesehen haben wir eine ganze Menge davon und natürlich gab es auch gerade einige Fotos.

Ping Pong

Trick 37: Handstandversuch eines Kängurus

So kann ein Känguru im Teller aussehen...

Unterdessen sind wir bereits auf der Great Ocean Road unterwegs. Diese Strasse führt mehr oder weniger der Küste nach und hat mich oft an die Pazifik-Strasse in Kalifornien erinnert. Sie ist eine kurvenreiche, in die Landschaft schön eingebettete Route, welche sich auch mit dem Töff hervorragend eignen würde.

Den Abend verbrachten wir in Apollo Bay, einem Ort an der Küste mit herrlichen Stränden. Nach einem Bad im Ozean zeigte Chefkoch Reto seine Künste. Als Tageshighlight zauberte er Kängurufleisch auf den Teller. Bitte fragt mich nun nicht, wie oder nach was es geschmeckt hat. Ich kann nur sagen, es war nicht schlecht!

Gute Nacht...

Am andern Tag (24.) ging’s zuerst in einen Regenwald, der mich beeindruckt hat. Die Stimmung, die Ruhe & Naturgeräusche haben mir sehr gefallen.

Regenwald

Weiter ging’s Richtung West zu den "Twelve Apostles". Es handelt sich dabei um "ein isoliert vor der Steilküste aufragendes Felsnadel-Ensemble" wie es in einem Reiseführer heisst. Auch die "Rocks" vor den Zwölfen haben uns sehr gefallen. Der "Sunset" haben wir auch von hier aus erlebt.

Reto hält die Steine vor dem Fall auf.

Einige der zwölf Aposteln

Für die Nächte "Christmas Eve" und "Christmas Day” haben wir gleich im nahe gelegenen Port Campbell das Youthhostel gebucht um so mal einen etwas ruhigeren Tag einzulegen.

Am Weihnachtstag habe ich vergeblich nach einem katholischen Gottesdienst gesucht. Entweder war ich zu spät oder der Gottesdienst war in einem andern Ort, welche wiederum 15 km entfernt gewesen wäre. So bin ich an zwei Orten angerannt…

Den Nachmittag verbrachten wir mit "Baden im Meer", dies trotz starkem Wind und wenig Sonne. Wir machten noch einen kleinen Ausflug zu anderen "Felsen im Ozean". Dank heftigem Wind gab die Natur ein Wellenschauspiel, das wir sehr genossen haben.


Christmas

In Australien wird Weihnachten anders gefeiert als bei uns. Dies ist wohl klar. Kein Schnee, Sommer, Sommerferien etc… Wie uns jemand sagte, soll hier Weihnachten "Das Sauffest" sein. Diesen Eindruck kann ich nicht teilen, mag aber sein, dass dem so ist. In Port Campbell scheint ausser den kürzeren Öffnungszeiten des Einkaufsladen alles wie gewohnt zu sein. Kaum ein Christbaum ist zu sehen.

Dafür haben wir bereits unterwegs schon verschiedenes Weihnächtliches erlebt. Hie und sind auf den Strassen und Einkaufszentren weihnächtliche Töne zu hören gewesen, anderorts stand ein Christbaum. Aufgefallen ist, dass auch Autos oder Töffs mit Glitzerzeugs geschmückt werden.

Persönlich habe ich vieles als kitschig empfunden, da es einfach nicht unserer "Norm" entspricht. Sicher ist, dass das Verständnis für Weihnachten in Australien anders ist. Könnten wir uns Weihnachten in den Sommerferien vorstellen? Wie würde dies bei uns aussehen?

Riesen Christbaumkugel in Melbourne

Unterrock eines mehrstöckigen Christbaumes in einem Einkaufsladen